MARVECS auf der EXPOPHARM 2015

Auf der diesjährigen expopharm in Düsseldorf präsentiert MARVECS sein umfassendes Portfolio an integrierten Vertriebs- und Marketinglösungen für die Zielgruppe Apotheke. Dabei legt der Ulmer Pharmadienstleister den Schwerpunkt auf sein im Pharmamarkt etabliertes Konzept „Vertrieb 3.0“, das die fundierte und zielgruppengerechte Kommunikation von qualitativ hochwertigen Inhalten fokussiert. „Mit unserem Ansatz decken wir die Prozesse Sell-in und Sell-out ganzheitlich ab und erreichen somit nicht nur die gewünschte Distribution von OTC-Produkten, sondern sorgen gleichzeitig für deren Abverkauf. Dabei fokussieren wir die rund 4.000 umsatzstärksten Apotheken Deutschlands“, erklärt Josef Bailer, Geschäftsführer der MARVECS GmbH, und fährt fort: „Mit diesem ganzheitlichen Vertriebskonzept erzielt unser Apotheken-Außendienst im täglichen Einsatz maximale Effizienz und signifikante Umsatzsteigerungen.“ Besucher der Messe erhalten die Gelegenheit, die Kompetenzen von MARVECS im Bereich Apotheken-Services kennenzulernen – diese reichen von der Zielgruppensegmentierung und Produktkommunikation über Apotheken-Schulungen bis hin zur Planung weiterer Maßnahmen für die Verkaufsförderung am POS, wie etwa Promotion-Aktionen.

Dank der jahrelangen Erfahrung im Apothekenmarkt verfügt MARVECS über Mitarbeiter, die um die Herausforderungen der Branche wissen – wie etwa aktuell der Verdrängungswettbewerb durch Versand-Apotheken. Vor diesem Hintergrund sichert zum einen die individuelle und bedarfsorientierte Ansprache der Apotheken und Endkunden die erfolgreiche Vermarktung der jeweiligen OTC-Produkte und optimale Platzierung am POS. Zum anderen gilt es, eine weitere Stellschraube zu drehen: „Die Empfehlung des Apothekers oder der PTA ist für den Kunden nach wie vor der wichtigste Impuls, ein OTC-Produkt zu kaufen – genau da setzen unsere Teams an“, so Katrin Wenzler, Geschäftsführerin der MARVECS GmbH. Um den Abverkauf in diesem Sinne zu steigern, bietet MARVECS vielfältige Instrumente – dazu zählen Apotheken-Schulungen, Trainings oder auch Cross-Selling-Möglichkeiten. Zudem stellt MARVECS Call Center-Kapazitäten oder Direct Marketing-Aktivitäten zur Verfügung, um den Vertriebsmix weiterhin zu optimieren. Somit ist der Pharmadienstleister in der Lage, für Hersteller ein individuelles und ganzheitliches Maßnahmenpaket zu schnüren und dadurch langfristig die Positionierung im OTC-Markt zu stärken.

Suche

Kontakt

Haben Sie Fragen?
Sprechen Sie mit uns:

(0731) 14 000-0